Zutrittskontrolle - Kaba Zutrittsmanager 92 00

Übersicht

Zutrittskontrolle - Kaba Zutrittsmanager 92 00
Zutrittskontrolle - Kaba Zutrittsmanager 92 00

Der Kaba Zutrittsmanager 92 00 ist eine leistungsfähige Steuerung, die allen Anforderungen an moderne Sicherheitskonzepte gerecht wird. Er verwaltet und steuert je nach Systemlösung bis zu 12 Türen. Über die digitalen Ein- und Ausgänge wird die gewünschte Art der Steuerfunktion oder das Alarm Management realisiert.

Eigenschaften

  • Der Zutrittsmanager trifft Entscheidungen zentral oder lokal.
  • Für die Sicherheitsfunktionen im Alarm- und Türmanagement stehen flexible und leistungsfähige Standardfunktionen zur Verfügung. So beinhaltet die Steuerung eine ganze Bibliothek an Anwendungsfällen, mit Hilfe derer sicher auch Ihre Anforderungen erfüllt werden können.
  • Über die digitalen Ein- und Ausgänge können Sie jede Art von Steuerungsfunktion oder das Alarmmanagement realisieren.
  • Der Manager wird generell im gesicherten Bereich installiert und ist deshalb vor Manipulationen oder Sabotage geschützt.
  • An die Steuerung können je nach Gerätesoftware 2 Erfassungseinheiten und bis zu 8 Kompaktleser 91 10 oder Remoteleser 91 15 mit einer Erfassungseinheit angeschlossen werden.
  • Der Zutrittsmanager unterstützt Kaba CardLink und ermöglicht so die Integration von Standalone-Komponenten wie z.B. Digitalzylinder.
  • Unterstützt werden die RFID-Standards LEGIC prime/advant sowie MIFARE Classic/DESFire.
  • Der Zutrittsmanager kann einfach in bestehende Anlagen eingebunden werden.

Applikationen

Der Zutrittsmanager verwaltet und steuert mehrere Türen. Er kann Alarmanlagen scharf schalten, Sabotageversuche und Einbrüche erfassen, weiterleiten und signalisieren.

Komponenten

Kaba Erweiterungseinheiten 90 30 und 90 31

Kaba Erweiterungseinheiten 90 31
Kaba Erweiterungseinheiten 90 31

Mit den Kaba Erweiterungseinheiten 90 30 / 90 31 werden neue oder bestehende Installationen ohne aufwendige Verkabelung nach Kundenanforderungen erweitert. Die Erweiterungsmodule werden eingesetzt, wenn mehr Eingänge oder Relaisausgänge benötigt werden als in der Zutrittssteuerung vorhanden sind. Die Erweiterung erfolgt durch einfaches Einstecken der Module an die Steuerung. Somit kann die Anzahl Eingänge für die Durchtrittspunkte oder die Anzahl der Relaisausgänge erweitert werden.

Einsatzgebiete:

  • Erweiterte Zutrittskontrolle
  • Schleusensteuerung
  • Scharf- / Unscharfschaltung von Alarmanlagen
  • Liftsteuerung
  • Tür- / Fensterüberwachung
  • Lichtsteuerung

Dokumente